Unterstützung des Hessischen Umweltministeriums bei der Weiterentwicklung des integrierten Klimaschutzplans Hessen 2025 Los 1

Ausgangslage
Der integrierte Klimaschutzplan Hessen 2025 enthält Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen für alle Sektoren. Die Maßnahmen gehen auf Vorschläge aus dem HMUKLV und der Beteiligung der Öffentlichkeit zurück. Aufgabe der Fachbüros unter Leitung des IFEU Heidelberg ist es, die Vorschläge auf Plausibilität und Realisierbarkeit zu überprüfen.

Zielsetzung
Das ZIV hat in dem Gutachterkonsortium die Bearbeitung der verkehrsbezogenen Maßnahmen übernommen.

Die verkehrsbezogenen Maßnahmen beziehen sich auf den Ausbau der Infrastruktur für nachhaltigen Verkehr (Fuß-, Radverkehr und öffentlicher Verkehr), Mittel für zusätzliches Personal bei den Kommunen für Verkehrswender*innen und Nahmobilitätskoordinatoren und die Umstellung kommunaler Fuhrparks auf elektrisch betriebene Fahrzeuge.

Leistungen

  • Interviews mit der zuständigen Verwaltung im Hess. Ministerium für Verkehr
  • Auswertung der Beiträge aus der Öffentlichkeitsbeteiligung
  • Mitwirkung an Veranstaltungen mit der interessierten Öffentlichkeit
  • Abfassung von Maßnahmensteckbriefen
  • Ad-hoc-Beratung des HMUKLV